Verkehrspsychologie: Logo des Informationsportals 
 
image displayed if flash reader not installed
 Allgemein | Verkehrspsychologische Untersuchung (Behörde) | Berufseignungsuntersuchung (Einsatzfahrer)| Eignungsuntersuchung für Triebfahrzeugführer
Triebfahrzeugführertest
+ aus gesetzlichen Gründen erforderlich
+ sicherer und verantwortungsvoller Umgang als Triebfahrzeugführer
+ wird von Klinischen Psychologen / Gesundheitspsychologen durchgeführt
+ Dauer ca. 2 Stunden
+ Kosten ab ca. €180
 

 

Psychologische Eignungsuntersuchung für Triebfahrzeugführer

Die arbeitspsychologische Untersuchung für Triebfahrzeugführer (umgangssprachlich "Lokführer") soll für die Eisenbahnunternehmen bei der Personalauswahl behilflich sein und einen sicheren Betrieb auf der Schiene gewährleisten.

Eisenbahn Triebfahrzeugführer

Ablauf einer arbeitspsychologischen Triebfahrzeugführertestung

Es werden die Grundvoraussetzungen der kraftfahrspezifischen Leistungsfähigkeit erhoben sowie  im Persönlichkeitsbereich die verkehrsrelevanten - auf die Eisenbahn bezogenen - Einstellungen des Teilnehmers. Dies erfolgt anhand arbeitspsychologischer Persönlichkeits-, Leistungs- und Intelligenztests sowie anhand eines Gesprächs (Interview, Exploration) mit einem Klinischen Psychologen bzw. Gesundheitspsychologen, welcher eine spezielle Zusatzausbildung absolviert haben muss.

Dauer des arbeitspsychologischen Eignungstests

Treten keine anlassbezogenen Vorfälle auf, die einer genaueren Betrachtung bedürfen, so ist mit einer Dauer von 1 bis maximal 2 Stunden zu rechnen.

Erstellung eines Klinisch-psychologischen Gutachtens

Basierend auf den Daten der arbeitspsychologischen Untersuchung wird ein Gutachten erstellt, das Auskunft über die Eignung des Kandidaten als Triebfahrzeugführer aus psychologischer Sicht gibt. Dieses Gutachten wird in der Regel dem Arbeitgeber (Eisenbahnunternehmen) mit Einverständnis des Teilnehmers übersendet. Der Teilnehmer kann Einsicht in das erstellte Gutachten nehmen. In Österreich muss dieses Gutachten dann der Aufsichtsbehörde im Eisenbahnwesen, der Schieneninfrastruktur - Dienstleistungsgesellschaft (SCHIG) zur Kenntnis bebracht werden.

Rechtliche Rahmenbedingungen in Österreich und Deutschland

Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Untersuchung sind im Eisenbahngesetz 1957  - 9. Teil: Triebfahrzeugführer (EisbG) geregelt. Ergänzend ist das gesonderte Regelwerk der SCHIG zu beachten.

In Deutschland sind die für die psychologische Untersuchung von Triebfahrzeugführern anerkannten Stellen in einem Register des Eisenbahn - Bundesamtes erfasst (Link).

Kosten für eine psychologische Einsatzfahrertestung

Es gibt keine gesetzlichen Regelungen, die Preise starten bei ca. € 180 und variieren je nach zusätzlichen Erfordernissen des Eisenbahnunternehmens.

Weitere Informationen

Möchten Sie eine individuelle Beratung? Gerne können Sie uns unter office@verkehrspsychologie.at kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne auch telefonisch unter 01 / 406 73 70 zur Verfügung.