Verkehrspsychologie: Logo des Informationsportals 
 
image displayed if flash reader not installed
 Nachschulung... | für alkoholauffällige Kraftfahrer| für verkehrsauffällige Kraftfahrer | bei Drogen- oder Medikamentenmißbrauch | im Rahmen des Vormerksystems
In Kürze: Nachschulung
+ Dauer: 15 Einheiten
+ Thema: je nach Anlassfall
+ Kosten: EUR 495,-
+ Verkehrspsychologischer Kurs
+ Wissensvermittlung
+ Einstellungs- und Verhaltenstraining

 

Was ist die Nachschulung?

Eine verkehrspsychologische Nachschulung ist ein Kurs für verkehrsauffällige bzw. alkoholauffällige Autofahrer. Im Regelfall dauert der Kurs 15 Einheiten und wird an vier Terminen im Laufe eines Monats durchgeführt. Die Teilnehmer der Nachschulung sollen zu einem sicherheitsbewussten, normgerechten und rücksichtsvollen Fahrverhalten angeleitet werden. Der Kurs findet begleitend zum Führerscheinentzug statt. Die Kursgebühr ist gesetzlich geregelt und beträgt - bis auf die Nachschulung im Vormerksystem - €495.

Welche unterschiedlichen Arten von Nachschulungskursen gibt es?

Je nach Anlassfall des Führerscheinentzugs gibt es verschiedene Kurstypen. Diese sind

Rechtliche Rahmenbedingungen

Die verkehrspsychologische Nachschulung ist gesetzlich geregelt durch die Führerscheingesetz - Nachschulungsverordnung (FSG-NV). Den Gesetzestext können Sie unter diesem Link im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich abrufen.

Kursdauer, Durchführung

Die Nachschulung dauert im Regelfall 15 Einheiten. Diese werden zumeist in vier Terminen, im Laufe eines Monats, absolviert. Üblicherweise findet die Nachschulung in Gruppenkursen statt, in Ausnahmefällen sind auch Einzelkurse möglich. Es gibt keine Prüfung. Wichtig ist es, alle Kurstermine wahrzunehmen, aktiv mitzuarbeiten und in nicht alkoholisiertem Zustand zu erscheinen. Die Teilnahmebestätigung wird nach erfolgter Kursteilnahme und der Bezahlung der Kursgebühr an die Behörde versandt, jeder Teilnehmer kann eine Kopie der Teilnahmebestätigung erhalten.

Verkehrspsychologische Untersuchung

In einigen Fällen (z.B. bei einem Promillewert von 1,6 oder darüber) wird zusätzlich zur Nachschulung von der Behörde auch eine Verkehrspsychologische Untersuchung angeordnet.

Ausnahmen, Spezialfälle

Bei einer erneuten Anordnung einer Nachschulung innerhalb von fünf Jahren ist ein erneuter Besuch eines Nachschulungskurses vonnöten. Diese Nachschulung enthält dann aber noch eine weitere Zusatzsitzung.

Frist für die Absolvierung

Die Entziehung des Führerscheins wird dem Betroffenen per Bescheid mitgeteilt. Neben dem Grund des Führerscheinentzuges werden auch allfällige Strafzahlungen vorgeschrieben und die Dauer des Führerscheinentzugs festgelegt. Um Ihren Führerschein möglichst schnell wiederzuerlangen, sollten Sie die Nachschulung innerhalb der vorgeschriebenen Entzugszeit machen.

ACHTUNG: Ist die Lenkberechtigung 18 Monate oder länger entzogen, muss zusätzlich zu allen anderen Auflagen die praktische Fahrprüfung erneut abgelegt werden.

Kosten

Die Kosten für eine Nachschulung betragen €495. Einzige Ausnahme ist die Nachschulung im Rahmen des Vormerksystems, diese ist kürzer und daher auch billiger (€198).

Anerkannte Anbieter

Verkehrspsychologische Nachschulungskurse dürfen nur von qualifizierten Psychologen  mit verkehrspsychologischem Hintergrundwissen (Kursleiter gemäß FSG-NV)  geleitet werden. Die Kurse finden in verkehrspsychologischen Instituten, welche durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) ermächtigt sind, statt. Mit Stand Juli 2012 sind dies

  • AAP - Angewandte Psychologie und Forschung
  • 1A Sicherheit
  • Allgemeiner Arbeitskreis Autonomer Verkehrspsychologen
  • Alles Führerschein
  • Fair Partner
  • Führerschein - In Guten Händen bei Test und Nachschulung
  • Go & Drive
  • Gute Fahrt
  • Institut für Fahrerrehabilitation
  • Institut Vorrang
  • Kuratorium für Verkehrssicherheit
  • KFV - Sicherheit Service GmbH
  • Sicher Unterwegs
  • Wir Fahren
  • Zentrum für Angewandte Psychologie

Weitere Informationen

Einen Vergleich zwischen den Regelungen in Österreich und Deutschland finden Sie auch auf Wikipedia.

Möchten Sie eine individuelle Beratung? Gerne können Sie uns unter office@verkehrspsychologie.at kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne auch telefonisch unter 01 / 406 73 70 zur Verfügung.